Das Hechtnetz - Geschichte

 Dezember 2015 - Hechtnetz - Version 3.5

Die von mir eingesetzte Version des CMS Joomla wird nun schon seit einiger Zeit nicht mehr unterstützt. Damit das Sicherheitsrisiko nicht ins Unendliche steigt wird die aktuelle  Version eingesetzt. Das das bisher verwendete Template nicht kompatibel ist habe ich mal Geld in die Hand genommen und mir ein Template gekauft.
Ansonsten ist alles beim Alten geblieben. Damit die Nummer der Webseite zur CMS-Version passt habe ich nocht nicht auf Nummer 4 hochgezählt.

Dezember 2013 - Hechtnetz - Version 3

Bei all der Arbeit ist die eigene Webseite immer irgendwie liegengeblieben. Im Jahr 2013 sah sie nun wirklich aus wie aus der Zeit gefallen. Da ich in Jommla! nun doch recht fit war war der Entschluss, die eigene Seite auch dorthin zu migrieren nicht mehr aufzuhalten. Also abends in kleinen Schritten das alte  Web nach und nach in ein CMS überführen.

Juli 2010 - Jetzt mit CMS

Die Schulwebseite sollte eigentlich direkt auf ein CMS umziehen. "Direkt aus dem Stand " wollte ich es aber nicht wagen. Nach einigen Test bin ich dann bei Joomla! (http://www.joomla.org/) gelandet, damals noch bei Version 1.5.

Nach Ablauf des Supports wurde direkt auf Version 2.5 migriert.
Ein Kollege fragte mich, ob ich für seinen Angelverein eine Webseite erstellen könnte. Gesagt - getan. Mit Joomla geht (fast) alles.
Das Resultat war http://www.angeln-lippe.de/.

Januar 2008 - Mal wieder ein Projekt

Der Webauftritt meiner Schule hatte eine Renovierung verdient. Auf Bitte der Schulleitung habe ich mit Anja Webel (http://aw2001.de/) einen komplett neuen Auftritt gestaltet (Version nicht mehr verfügbar). Eigentlich sollte hier ein CMS zum Einsatz kommen, aber die Zeit zum Testen und Einrichten fehlte und so kam nochmal die "gute alte Handarbeit" zum Einsatz. Diesmal aber mit relativ viel PHP um die Pflege zu vereinfachen.

September - 2004 Zurück zu den Wurzeln

"Einmal Lehrer - immer Lehrer". Seit September 2003 arbeite ich wieder als Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik an einer Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen. Unterrichtsthemen in Informatik sind: Betriebssysteme, Office-Programme, Netzwerke, Datenbanken und Programmierung. Um "in Übung" zu bleiben habe ich Teile meiner Unterrichtsvorbereitungen ins Netz gestellt. Sie stellen für Schülerinnen und Schüler Informationen zusammen.

Dezember - 2002 Erste Überarbeitung (Hechtnetz - Version 2)

Habe endlich Zeit gefunden, die grafische Darstellung des Auftritts zu überarbeiten (meinen Dank an Anja!). Die Linklisten sind kontrolliert und ergänzt worden.

März 2002 - Das Mathe-Abitur

Beim Umzug ist mir ein kleiner Hefter (aus lang vergangenen) Lehrerzeiten in die Hände gefallen: 11 Jahre DDR-Matheabitur-Aufgaben incl. Lösungen. Das wäre doch was: heutigen Abiturienten und Mathe-Lehrern Übungsmaterial einschließlich Lösungen zum Üben in die Hand geben! Also alles abschreiben und veröffentlichen. Nachdem die Seite bei diversen Bildungsservern und Abiturhilfen angemeldet waren, kamen auch viele positive Rückmeldungen.

Februar 2002 - Die Internet-Assistenten

Im Mai 2001 begann ein neuer Kurs als einjährige Fortbildungsmaßnahme zum "Internet-Assisitenten". In Ergänzung zum o.g. Kurs "Manager für elektronische Medien" wurden Einführungen zu folgende Themen angeboten:

  • Datenbanken mit MySQL
  • Einführung in PHP

Auch hier waren als Referenzprojekte Webauftritte für Kunden zu erstellen, die heute nicht mehr in der damaligen Version existieren.

Dezember 2001 - Das Hechtnetz

Eine "richtige" Internetadresse ging mir schon lange durch den Kopf. Dort sollten die bisher behandelten Themen überarbeitet werden und die Unwägbarkeiten von kostenlosem Webspeicher zu den Akten gelegt werden. Außerdem sollte der Auftritt so gestaltet werden, dass neue Themen leicht integriert werden können. Beim Anbieter Net-build (http://www.net-build.de/) fand ich Partner mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Das Hechtnetz 1.0 war da.

August 2001 - Die Referenzprojekte

Zum Abschluss der Fortbildung war von Jedem ein Referenz-Webauftritt zu eine frei wählbaren Thema (am Besten für einen Betrieb oder Verein) zu planen und zu erstellen. Dabei hatte ich natürlich nur noch beratende Funktion.
Natürlich sind die meisten Ergebnisse im Originalzustand nicht mehr erhalten. Stand Januar 2013 finde ich noch folgende Seiten:

März 2001 - Der HTML-Kurs

Nun sollten die SchülerInnen ja nicht nur eine private Homepage basteln können. Die Planung und Realisierung umfangreicherer Webauftritte war zentrales Lehrgangsziel. Gute Kenntnisse in HTML/CSS und JavaScript halte ich trotz der modernen Software dazu für unabdingbar. Also haben wir den HTML-Kurs in Teilprojekte zerlegt. Für kleine Gruppen des Kurses stand die Aufgabe, Kapitel des Kurses darzustellen. Auf Inhalt und Design der Teillösungen habe in bewusst wenig Einfluss genommen:
Probleme lassen sich am Besten selbst und nicht durch Lehrer lösen.
Die TeilnehmerInnen sollten sich in dem Projekt wiederfinden und die URL in Bewerbungen angeben können.
Das Resultat der ersten beiden Schritte finden Sie noch unter http://home.arcor.de/pj.hecht/kurs/.

Januar 2001 - Anleitungen zur Planung und Gestaltung einer Homepage

Beim dem Anbieter Nexgo fand ich eine Möglichkeit, kostenlos genügend werbefreien Speicherplatz zu bekommen um meine Vorstellungen zu realisieren (50 MB).
Neben dem Training in HTML/CSS stand wieder mal das Problem der Übungsaufgaben für die LehrgangsteilnehmerInnen. Als erstes "Mini-Projekt" stand die Planung der privaten Homepage einer fiktiven "Familie Mustermann" auf meinem privaten Lehrplan. Damit war die Idee des ersten eigenen Webauftritts (Homepage-Planung) geboren und wurde realisiert.

August 2000 - Der Anfang

Im August 2000 erhielt ich die Aufgabe, in einer einjährigen Fortbildungsmaßnahme "Manager für elektronische Medien (Schwerpunkt Webgestaltung)", folgende Fächer zu unterrichten:

  • HTML/CSS/JavaScript
  • Webseitengestaltung
  • Online-Marketing

Ausgezeichnete Tutorials zu diesen Themen gibt es im Internet viele. Leider war aber die methodische Aufarbeitung meist weniger treffend: Übungsaufgaben müssen selbst erstellt werden, Reduzierung auf Wesentliches (begrenzte Unterrichtszeit) ist schwierig u.s.w.
So entstand die Idee, die gebotenen Kurse im WWW zu veröffentlichen, um Leuten, die in ähnlichen Positionen tätig sind, Hilfen zu geben. Da ich ein Verfechter des freien Informationsaustausches im Internet bin, soll dies natürlich kostenlos für die Nutzer sein. So entstand in "fummliger Arbeit" nach Feierabend das Hechtnetz Vs. 0.9. Aus sentimentalen Gründen halte ich die Seite immer noch (ungewartet) online: » http://home.arcor.de/pj.hecht/